.

Workingtest Ankündigung

Am 2. April ist ein Workingtest in Steinbach am Donnersberg (nahe Kaiserslautern) in Rheinland-Pfalz geplant. Der WT ist auch offen für andere Rassen, man benötigt keine Zugangsvorrausetzung in Form einer bereits abgelegten Prüfung. Für Anfänger, die mal WT-Luft schnuppern möchten, wird eine Schnupperklasse angeboten.

Infos, Ausschreibung und Meldeformular gibt es auf der Terminseite des Jagdspaniel-Klubs für die Dummyarbeit: http://www.jagdspaniel-klub.de/html/prufungen_2017.html

.

Foto-Frust

Es ist ja wirklich wie verhext. Mit Nayla habe ich einen Hund, der (zumindest nach meiner Meinung) bild-hübsch ist. smilie-verliebt Aber: Ich habe unfassbar wenige GUTE Fotos von diesem Tierchen. Immer wenn ich versuche Bilder von ihr zu machen, setzt die kleine Dame ein merkwürdiges Gesicht auf. Damit erinnert sie mich ein bisschen an mich selbst sobald eine Kamera in der Nähe ist 😉

Ich glaube, ich muss mir mal professionelle Hilfe suchen um diesen hübschen Hund auf schöne Fotos zu bannen…

Hier unsere Versuche der letzten Tage:

nayla1

nayla2

nayla3

.

Läuft! :-)

Chiara macht weiter gute Fortschritte. Mini-Spaziergänge von 15 Minuten sind problemlos möglich. Und auch am Stöckchentragen hat sie wieder Spaß. :-)

 

 

.

Endlich alles auf einen Blick

Alles neu macht der Januar – oder so ähnlich. 😉 Es gibt nun eine tolle Internetseite (als Unterpunkt zur Hauptseite des Jagdspaniel Klubs) auf der alle Informationen rund um die Dummyarbeit mit Spaniels gebündelt zu finden sind: http://www.jagdspaniel-klub.de/html/dummyarbeit.html

Prüfungstermine, Trainingsgruppen, Formulare, Prüfungsordnungen, Infos zu Prüfungsrichtern – dort findet sich wirklich alles auf einen Blick! :-)

Und noch eine Info in eigener Sache: Wie man unter „Ansprechpartner“ lesen kann, gehöre ich seit diesem Jahr zu den Leistungsrichtern des JSpK im Bereich der Dummyarbeit.

.

So langsam sieht es nach Laufen aus

Seit ein paar Tagen kann Chiara wieder wenige Meter laufen, ohne, dass ich sie dabei mit dem Haltegeschirr an der Hinterhand stützen muss.

 

.

Update Chiara

Die OP von Chiara ist nun drei Wochen her. Die alte Dame kämpft weiter darum, wieder laufen zu können. Seit gestern schafft sie es zumindest draußen für wenige Meter ohne das Haltegeschirr für die Hinterbeine zu laufen. Allerdings sieht das optisch eher wenig nach Laufen aus, vielmehr wankt und schwankt sie wie ein Betrunkener.
Es bleibt schwierig. Ihre Spondylose macht ihr zusätzlich Probleme und sorgt dafür, dass die andere Hinterhand nicht so funktioniert wie es gut wäre. Ich hoffe sehr, dass wir es schaffen, die alte Dame wieder so zu mobilisieren, dass sie zumindest ganz ganz kurze Spaziergänge wieder bewältigen kann. Kommende Woche starten wir mit Physiotherapie auf dem Unterwasserlaufband.

.

Weihnachtswünsche

Wir wünschen allen Lesern und Besuchern unserer Homepage ein schönes, friedliches Weihnachtsfest und alles Gute für 2017!!! Zur Einstimmung auf die Feiertage empfehlen wir dieses Video:

 

Auch wenn der eine oder andere sicher nicht unseres Dialekts mächtig ist, versteht man bestimmt trotzdem das Wesentliche. 😉

.

Sorgen um Chiara

Manchmal geht es bei älteren Hunden ganz schnell, dass man vor schwierigen Entscheidungen steht. Nachdem wir vor drei Wochen noch mit einer Hundefreundin spazieren waren, verschlechterte sich Chiaras Zustand eine Woche später innerhalb weniger Tage dramatisch. Plötzlich konnte sie gar nicht mehr laufen, belastete ihr linkes Hinterbein überhaupt nicht mehr. In der Tierklinik kam dann die unfassbare Diagnose: Ein ausgerenktes (luxiertes) Hüftgelenk. Unter Vollnarkose wurde sie wieder eingerenkt. Doch die Prognose war sofort ziemlich schlecht. Das Gelenk ist in so schlechtem Zustand, dass es wieder luxieren würde. In diesem Fall gab es nur zwei Optionen: Eine OP oder den Abschied für immer… Nach zermürbenden Tagen, Rennerei um Zweit- und Drittmeinungen einzuholen, stand dann die Entscheidung fest: Wir würden die OP wagen – auch wenn nicht ganz sicher war, dass Chiara wirklich wieder laufen können wird. Es war aber die einzige Hoffnung für sie. Das Gelenk war zwischenzeitlich wieder luxiert, Chiara hatte große Schmerzen, die Zeit drängte also.

Nun ist die OP sechs Tage her. Wir hoffen sehr, dass Chiara irgendwann wieder laufen kann, momentan kann sie noch nicht einmal ohne Hilfe stehen, da ja auch ihr anderes Hinterbein sehr schwach ist und sie wenig Kontrolle darüber hat. Zudem ist Chi alles andere als eine geduldige Patientin. Sie hasst ihre eigene Bewegungsunfähigkeit und teilt uns dies auch permanent mit… Wir brauchen alle gedrückten Daumen und Pfoten für das alte Mädchen!

chiara

.

Abendliches Vorlesen mal anders

vorlesen

.

Rückblick: Naylas erstes Sportjahr

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu, die Weihnachtsplätzchen liegen schon auf dem Teller. Da wird es Zeit, mal ein Fazit von Naylas erstem Prüfungsjahr zu ziehen. :-)

Die wichtigste Erkenntnis: Es macht unglaublich großen Spaß mit diesem verrückten, kleinen Hund zu trainieren und auf Prüfungen zu starten. Ich hätte gerne noch an mehr Prüfungen teilgenommen, zwei weitere Starts waren eigentlich geplant. Allerdings wurden beide Prüfungen kurzfristig abgesagt. So blieb es dann bei 3 Dummyprüfungen/Workingtests und der Begleithundeprüfung. Alle Prüfungen haben wir bestanden. :-)

Unsere Ergebnisse im Überblick:
Charity-Workingtest, Klasse S: 89 von 100 Punkten, 7. Platz von 42
APD/S, Klasse F, JSpK: 61 von 100 Punkten, 4. Platz von 5
APD/R, Dummy A, DRC: 64 von 80 Punkten, 2. Platz von 13
VDH Begleithundeprüfung: als Tagesbester bestanden

Diese Bilanz kann sich durchaus sehen lassen, finde ich. Interessant ist aus meiner Sicht: Gerade bei den WTs/Prüfungen der Retriever hat sich Nayla super geschlagen. In beiden Fällen hat sie von den Richtern und anderen Teilnehmern viel Lob für ihre Arbeit bekommen. Das hat mich natürlich sehr gefreut.

In der Tat ist es so, dass Nayla die typische Retrieverarbeit (Markieren, Blinds) ziemlich gut bewältigt. Sie markiert für einen Spaniel doch sehr gut. An der (eigentlich spanieltypischen) Suche –  sowohl Buschieren als auch Verloren – müssen wir intensiver arbeiten. Allerdings hat sie sich auch dort schon sehr verbessert im Laufe des Jahres. Wir bleiben dran. 😉

Ich freue mich jedenfalls auf viele weitere Jahre mit diesem großartigen Hund!

naylafliegtmitdummy